Schiedsrichter

  • Ausbildung
  • Unsere Schiedsrichter
  • Spesenliste ab 14/15
  • Aktuelles
  • Monatsschulungen
  • Lehrgänge

Schiri

Bildquelle: http://flvw.de

Voraussetzungen
Du interssierst Dich für die Ausbildung zum Schiedsrichter? Doch wie alt muss ich mindestens sein, wo kann ich mich anmelden und wie umfangreich ist die Ausbildung? Mit den nachfolgenden Stichpunkten werden Voraussetzungen, Ausbildung und weitere wichtige Fragen beantwortet.

Mindestalter
Die Schiedsrichter-Ordnung des Deutschen Fußball-Bundes(DFB) empfiehlt ein Mindestalter von 12 Jahren. In einzelnen Landesverbän-den wird hiervon abgewichen. Im Westdeutschen Fußball- und Leicht-athletikverband wird ein Mindestalter von 15 Jahren vorausgesetzt. Über Ausnahmen entscheidet der jeweilige Landesverband. Für Westfalen ist das der Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen(FLVW).Der Kreis Ahaus-Coesfeld setzt bei Abschluss der Prüfung ein Mindestalter von 14 Jahren voraus!!

Weitere Voraussetzungen
Die Schiedsrichter-Bewerber müssen Mitglied in einem Fußballverein sein, Interesse am Fußball haben und die Einsatzbereitschaft mitbringen, in einer Saison mindestens an sechs  Weiterbildungsveranstaltungen pro Jahr teilzunehmen. Die Weiterbildungen finden immer am zweiten Dienstag eines Monats von 19:30-20:30 in der Gaststätte Möllers statt.

Ausbildung
15 – 20 Unterrichtsstunden im Zeitraum von sieben Ausbildungstagen, entweder wochentags abends ab 18:00 Uhr oder Samstags am Wochenende ab 14:00 Uhr. Vermittelt werden die siebzehn Fußballregeln des DFB.

Prüfung
Schriftliche (Beantwortung von 30 Regelfragen) und körperliche Prüfung (50-, 100- und 1000 Meter-Lauf).

Einsätze
Nach Prüfung, je nach Alter im Junioren- und auch schon im Senioren-Bereich, beginnend in den Basisklassen. Hierbei erfolgt in der Anfangsphase möglichst eine Betreuung durch erfahrene Kollgen („Paten“).

Damit man für den Verein zum Schiedsrichtersoll gezählt wird, muss man im Alter von 14-16 Jahren mindestens 10 Spiele und ab dem 17ten Lebensjahr 15 Spiele (sog. Pflichtspiele) pfeifen.

Aufstieg
Bei besonderer Eignung können zwei Klassen in einem Jahr übersprungen werden. Ab den Spielklassen der Landesverbände benötigt jeder Kandidat pro Spielklasse in der Regel mindestens ein Jahr. Bis in die Bundesliga sollen mindestens sechs bis acht jahre veranschlagt werden. Die Eignung für die höhere Spielklasse wird durch Schiedsrichter-Beobachter festgestellt.

Finanzen
Die Sportkleidung wird vom Verein gestellt. Die Fahrtkosten zu den Spielleitungen werden ersetzt, daneben gibt es abhängig von der Spielklasse Aufwandsentschädigungen. Ein weiterer Leckerbissen: Bei Vorlage des Schiedsrichterausweises hat man freien Eintritt zu allen Spielen der Fußball-Bundesliga!!

Erste Ansprechpartner
Über den Verein vor Ort, bei der örlichen Schiedsrichter-Gruppe, bei den zuständigen Gremien der Kreise und/oder beim zuständigen FLVW.

 

Ansprechpartner beim 1. FC Oldenburg Ahaus:   Bernd Esseling (mobil: 01719536676).

Quelle:DFB/FLVW

  • Bernd Esseling

  • John Peters

  • Charly Schücker

  • Jörn Schücker

  • Daniel Borowski

Schiedsrichterspesenliste – FLVW

Infos erhalten Sie bei unserem Schiedsrichterobmann Bernd Esseling.

Tag
Datum
Beginn
Bezeichnung
Ort

Infos erhalten Sie bei unserem Schiedsrichterobmann Bernd Esseling.